Kapselmaschine

KapselmaschineDie Kapselmaschine hat deutsche Haushalte im Sturm erobert, denn mit nur einem Knopfdruck lässt kann man mit diesem System hochwertigen Kaffee zaubern. Vor allem berufstätige Verbraucher sind von Kapselmaschinen begeistert, da man hier mit geringem Zeitaufwand schnell zu seinem Kaffee kommt. Doch Kapselmaschinen sind nicht nur vorteilhaft, da diese Maschinen auch einige Defizite aufweisen. Damit sich der Kauf einer Kaffeekapsel-Maschine nicht zum Fehlkauf entwickelt, sollten beim Kauf unbedingt einige grundlegende Aspekte beachtet werden.

Empfehlung


Typ Kapselmaschine
Marke Tchibo
Abmessungen 16,2 x 27 x 28,7 cm
Gewicht 4 kg
Pumpendruck 15 bar
Wasser-Füllmenge 0,9 l
Preis nicht verfügbar
Produktbeschreibung ›➦ zu Amazon

* Preis wurde zuletzt am 21. Oktober 2019 um 10:17 Uhr aktualisiert

Wie funktioniert die Kapselmaschine?

Der Komfort und die Handhabung dieser Geräte sind wirklich einmalig. Für das Aufbrühen von Kaffee wird eine Plastik- oder Aluminiumkapsel benötigt, die das gemahlene Kaffeepulver beinhaltet. Die Dosierung ist dabei genau abgestimmt.

Wichtig: Da der Kaffee in den Kapseln luftdicht verpackt ist, kann er zwischen neun und zwölf Monate problemlos aufbewahrt werden.

Nach dem die Kapsel in das Gerät eingelegt wurde, wird der Knopf betätigt und das heiße Wasser wird mithilfe der Pumpe durch die Kapsel mit hohem Druck gepresst. Der fertige Kaffee läuft direkt in die Tasse.

Top Produkte

Leysieffer-Kaffee KM-0101075 Premium

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 10:17 Uhr aktualisiert

Krups Nescafé Dolce Gusto Circolo Kapselmaschine

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 10:16 Uhr aktualisiert

Lavazza LM500 Minu

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 10:28 Uhr aktualisiert

DeLonghi EN 266.BAE Nespresso Citiz

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 10:27 Uhr aktualisiert

Bosch TAS1252 Tassimo Multi-Getränke-Automat VIVY

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 0:00 Uhr aktualisiert

Krups Nescafé Dolce Gusto Piccolo

€ 38,97*
inkl. MwSt.
*am 21.10.2019 um 11:52 Uhr aktualisiert

730T Kapselmaschine Nespresso New

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 22:08 Uhr aktualisiert

DeLonghi EN 125.S Nespressomaschine

€ 99,27*
€ 149,99inkl. MwSt.
*am 21.10.2019 um 10:28 Uhr aktualisiert

Bosch Tassimo Vivy 2 Kapselmaschine

Preis nicht verfügbar
 
*am 26.10.2019 um 10:59 Uhr aktualisiert

DeLonghi EDG 250.B Nescafé Dolce Gusto Jovia

€ 42,90*
€ 89,99inkl. MwSt.
*am 10.03.2020 um 11:43 Uhr aktualisiert

Tchibo Cafissimo Pure Kapselmaschine

Preis nicht verfügbar
 
*am 21.10.2019 um 10:28 Uhr aktualisiert

LAVAZZA A Modo Mio Jolie Kapselmaschine

€ 79,90*
inkl. MwSt.
*am 10.03.2020 um 10:06 Uhr aktualisiert

Dolce Custo, Caffissimo, Nespresso oder Nespresso – die Herstellervielfalt ist kaum überschauen

Entscheiden Sie sich für eine Kapsel-Kaffeemaschine, haben sie den Vorteil, dass Sie aus verschiedenen Modellen wählen können. Aktuell gibt es zahlreiche Kaffeekapselmaschinen in den verschiedensten Preisklassen, so dass es nicht immer einfach ist, das passende Gerät zu finden. Abhängig vom Hersteller und der Ausführung bewegt sich der Preis der Kapselmaschine zwischen achtzig und dreihundert Euro. Im Vergleich zu Kaffeevollautomaten sind die Anschaffungskosten daher relativ gering.

Die Kosten pro Tasse können zwischen zwanzig und sechzig Cent variieren, was im Vergleich zur traditionellen Kaffeemaschine relativ teuer ist. Der Kauf einer Kapselmaschine lohnt sich nur für die Kaffeeliebhaber, die relativ wenig von diesem braunen Heißgetränk am Tag trinken. Leben viele Kaffeetrinker in einem Haushalt, sollte man sich eher für ein anderes System entscheiden. Nachteilig bei einer Kapselmaschine ist vor allem, hat man sich für einen Hersteller entschieden, kann man nur die dazugehörigen Produkte kaufen. Sie wollen zum Beispiel eine Dolce Custo Kapselmaschine kaufen, dann ist es nicht möglich, dass Sie die Kapseln von Nespresso Tassimo verwenden. Ebenfalls ein Minuspunkt bei den Kapselmaschinen ist der Umstand, dass recht viel Müll anfällt.

Kapselmaschine: Geschmack und Kaffeevielfalt

In Sachen Geschmack kann der mit der Kaffee-Kapselmaschine mit dem Kaffee aus einem Kaffeevollautomat locker mithalten. Nespresso Kapselmaschinen machen  zum Beispiel erstklassigen Espresso. Dazu kommt, dass man mit diesem System völlig verschiedene Kaffee-Sorten zubereiten kann. Insgesamt sind es einundzwanzig verschiedene Kaffee-Sorten, angefangen bei entkoffeinierten Kaffee, Kaffee bis hin zu Kaffee in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Hier hat sich Tassimo etwas Besonderes einfallen lassen. Die Kapseln sind mit einem Barcode versehen, anhand derer die Kapselmaschine die Art des Kaffees auslesen kann und die Brühdauer, Temperatur und Wassermenge entsprechend anpasst. Selbst Milchschaum bzw. Instant-Milchschaum kann mit einer Kapselmaschine kreiert werden. Allerdings ist dieser noch lange nicht so gut wie frisch aufgeschäumte Milchschaum.

Ebenfalls ein gutes Gerät ist die Kapselmaschine Cafissimo, die von Tchibo hergestellt wurde. Dieses Modell kann in drei verschiedene Ausführungen gekauft werden, die sich zum großen Teil nur anhand der Größe Ihres Wassertanks unterscheiden. Das Fassungsvermögen der Wassertanks bewegt sich hierbei zwischen 600 und 1500 ml. Unabhängig, ob Sie eine Kaffeekapselmaschine oder eine Padmaschine kaufen wollen, achten Sie immer darauf, dass der Wassertank einfach und unkompliziert zu entnehmen ist, damit Sie problemlos das Wasser nachfüllen können.

Aktuell kostet die kleinste Kapsel-Kaffeemaschine fünfzig Euro. Dieses Modell ist speziell für Singlehaushalte konzipiert. Bei den günstigen Ausführungen gibt es allerdings keine Düse, damit Milchschaum aufgeschäumt werden kann.

Kaffee-Kapselmaschinen im Test: Wartung und Reinigung

Bei unserem Vergleich der Kapselmaschinen war vor allem die Reinigung – und Wartungsmöglichkeiten der einzelnen Geräte ein wichtiges Qualitätskriterium. Unser Kapselmaschine Test hat ergeben dass der Zeitaufwand für die Reinigung zwischen 45 und 60 Minuten liegt. Für die Durchführung werden spezielle Entkalkungs- bzw. Reinigungstabs notwendig, die man separat im Handel bzw. in Onlineshops kaufen kann. Abhängig von den Modellen sind manchmal entsprechende Reinigungstabletten bzw. fertige Lösungen im Lieferumfang enthalten. Abhängig vom Hersteller zeigt das Display der Maschine an, wann eine Reinigung notwendig ist. Hat die Kapselmaschine aufgrund ihrer einfachen Ausführung kein Display, muss die Maschine spätestens dann gereinigt werden, wenn die durchlaufende Kaffeemenge weniger wird bzw. der Durchlauf sehr langsam ist.

Kapselmaschinen im Vergleich – die Zusatzfunktionen

  • Einige Modelle bei den Kapselmaschinen wurden so konstruiert, dass gleichzeitig zwei Tassen Kaffee aufgebrüht werden. War das der Fall, war die Bewertung natürlich besser.
  • Bei unserem Vergleich verschiedener Kaffee-Kapselmaschinen spielte vor allem die Aufheizzeit eine wichtige Rolle. Je weniger diese betrug, desto mehr Pluspunkte bekam die betroffene Maschine. Unser Test hat ergeben, dass die meisten Kapselmaschinen weniger als sechzig Sekunden benötigen. Ein deutlicher Vorteil zur herkömmlichen Filterkaffeemaschine.
  • Das nächste Kriterium anhand dessen die einzelnen Kapselmaschinen-Modelle bewertet wurden, war die Abschaltautomatik. Diese sorgt nämlich dafür, dass sich die Maschine nach längerer Nichtbenutzung sofort abschaltet. Kurz gesagt, eine äußert wichtige Funktion, denn durch sie wird unnötiger Stromverbrauch verhindert.
  • Ein LED-Bedienfeld ist bei den meisten Geräten mittlerweile Standard. Das hat den Vorteil, dass der Benutzer einfacher durch die Nutzung geführt werden kann. Zudem wird auf dem Display angezeigt, wann das Gerät gereinigt oder entkalkt werden muss. Natürlich wird der Nutzer auch über das Display informiert, wenn es Zeit wird, das Wasser aufzufüllen.
  • Einige Kapselmaschinen bestimmter Hersteller sind mit einem automatischen Kapselauswurf ausgestattet. Das bedeutet sobald der Kaffee aufgebrüht ist, wirft die Maschine die verbrauchte Kapsel sofort aus.

Bezüglich der Funktionen, die die Kaffee-Kapselmaschine haben muss, liegt es an Ihnen, welche Vorlieben und Gewohnheiten Sie haben. Sie entscheiden, welche Funktionen Sie benötigen.

Warum lohnt sich der Kauf einer Kaffee-Kapselmaschine?

Die Frage, warum sich der Kauf einer Kaffee-Kapselmaschine lohnt ist schnell beantwortet. Mit einer Kapselmaschine können verschiedene Kaffeegetränke schnell und einfach zubereitet werden. Die Auswahl an den unterschiedlichsten Kaffeegetränken ist wirklich riesig, angefangen bei Cappuccino, Milchkaffee bis hin zu Kaffee. Selbst leckerer Espresso kann mit manchen Geräten aufgebrüht werden. Zumindest bei den Geräten von Nescafe, Tassimo und Dolce Gusto. Bei diesen Geräten funktioniert das Aufbrühen des Kaffeegetränks mithilfe eines Barcode-Systems, dass auf der Kapsel abgedruckt ist.

Die Maschine liest über ein Lesesystem den Code aus, sobald die Kapsel in die Maschine eingelegt ist. Über den Barcode weiß die Kapselmaschine, welchen Druck, welche Wassertemperatur und welche Menge Wasser für eine Tasse des heißen Getränks benutzt werden muss. Der Nutzer muss nur noch den Knopf drücken. Bei den Tchibo-Maschinen ist die Bedienung wieder ganz anders. Die Modelle dieses Herstellers haben drei verschiedene farbige Knöpfe über die die Bedienung erfolgt.

Für wen sind Kapselmaschinen ideal?

Für Kaffeeliebhaber und Gelegenheitskaffeetrinker ist die Anschaffung einer Kapselmaschine eine gute Idee. Für wenig Geld bekommt man eine zuverlässige Möglichkeit, immer frischen Kaffee aufzubrühen und das innerhalb von Sekunden. Lange Wartezeiten, wie bei der Kaffeefiltermaschine gibt es hier nicht.

Nachteilig ist allerdings, dass man bei Kaffeekapsel-Maschinen, dass man mit Ihnen nur ein bis zwei Tassen aufbrühen kann. Müssen mehrere Gäste versorgt werden, wird es schon knapp, dass jeder gleichzeitig seinen Kaffee bekommt. Wer also regelmäßig mehrere Personen zu Besuch hat oder gar einen gewerblichen Ausschank von Kaffee betreibt, sollte sich besser eine herkömmliche Kaffeemaschine bzw. einen Kaffeevollautomaten kaufen.

Kaffeekapsel-Maschinen – auf was muss man bei der Reinigung und Wartung achten?

Unser Test hat ergeben, dass die Kapselmaschinen überwiegend unkompliziert zu reinigen sind. Die meisten dieser Geräte haben einen sogenannten Reinigungsmodus integriert, über dem mithilfe einer speziellen Kapsel das Wasser mit hohem Druck und Temperatur durch die Schläuche läuft, um Kaffee- und Kalkablagerungen effektiv zu entfernen. Bei anderen Geräten wiederum, muss man in den Wassertank eine Reinigungstablette geben. Hierdurch entsteht eine Art Lauge mit deren Hilfe Kaffee- und Milchrückstände problemlos entfernt werden.

Auch in Sachen der Wartung hat unser Kapselmaschine Vergleich bewiesen, dass die Geräte sehr überlegt konstruiert sind. Dadurch kann man die meisten Kapselmaschinen für die Reinigung und Wartung sehr einfach auseinandernehmen und wieder zusammenbauen. Die meisten Elemente der Kaffee-Kapselmaschine, die abgenommen werden können, sind der Wassertank, das Abtropfgitter, der Kapselhalter und der Auslauf.

Für die Reinigung des Milchaufschäumers reicht es meist, die Düse im warmen Wasser einzuweichen und anschließend abzuwischen. Falls Reiniger notwendig werden, werden Sie im Handel garantiert das Passende finden. Wichtig, bevor Sie Ihre Kaffeekapselmaschine das erste Mal reinigen, sollten Sie sich vorher mit den erforderlichen Schritten mithilfe der Betriebsanleitung vertraut machen.

Mit welchen laufenden Kosten muss man beim Kauf einer Kapselmaschine rechnen?

Als wichtigstes Kaufkriterium in Sachen Kaffeekapselmaschine ist der hohe Preis für den Kauf der Kaffeekapseln angeführt. Die Kaffeekapseln sind eine luftdichte Aluminium-Verpackung in der das Kaffeepulver eingeschweißt ist. Manche dieser Kapseln sind zusätzlich mit einem Barcode versehen, der zum maximalen Kaffeegenuss beiträgt. Wer sich also für eine Kaffee-Kapselmaschine entscheidet, sollte sich darüber bewusst sein, dass beim Aufbrühen von Kaffee eine Menge Müll entsteht. Selbst unser Testsieger steht immer wieder unter Beschuss, da die Kapseln aus Aluminium nicht wirklich abgebaut werden können. Abhängig vom Modell, sind pro Tasse Kaffee jeweils ein bis zwei Kapseln notwendig. Noch kritischer werden die Tassimo-Discs beäugt. Diese sind komplett aus Kunststoff gefertigt. Wie jeder weiß, kann Kunststoff nur sehr schwer bzw. nur über einen sehr langen Zeitraum abgebaut werden.

Eben aufgrund des hohen Mülls, der bei der Verwendung einer Kaffee-Kapselmaschine entsteht, gehen immer mehr Hersteller dieser Geräte dazu, dass wiederverwendbare Kapseln kreiert werden. Diese Kapseln können jederzeit von Nutzern wieder selbst befüllt werden. Aktuell ist allerdings keins derjenigen Systeme so ausgereift, dass es als marktreif und als Durchbrauch auf dem Markt der Kaffeekapselmaschinen bezeichnet werden kann. Doch was nicht ist, kann noch werden. Wir sind gespannt auf die Zukunft.